Die Metallkonstruktion – Daten

1.1 Definition

Die dünnwandigen Abschnittstahlträger werden durch Kaltverformung aus verzinktem Stahlblech hergestellt. Die Stahlträger haben eine C-Form und sind in der Regel mit Schrauben zu ineinander befestigt. Montageschlitze werden bereits bei der Herstellung vorgefräst.
Die Produkte werden aus verzinktem Stahlblech mit einer Markierung hergestellt. DX51D + Z100.

1.2. Die Identifizierung der Produkte
Die Träger werden bereits bei der Produktion markiert.
Die Kennzeichnung erfolgt auf jedem Einzelelement und beinhaltet:
– den Hersteller;
– Das Element (indikativ);
– Die Qualitätskontrolle (Zeichen)

2.1. Akzeptierte Einsatzgebiete im Bauwesen
Die Stahlträger werden für die Herstellung von Konstruktionen aus C und D Bedeutung dieser Kategorie verwendet. Bestimmt für Wohnungen oder Häuser , Hallen, Container, usw., mit einer Höhe bis zu 7 Ebenen (Erdgeschoss und 6 Geschosse) .
Die Träger werden für die Herstellung von Elementen für Tragkonstruktion, Elemente mit Schließ- und Widerstandskonstruktionen (für Materialien, Wände, Böden), selbsttragende Elemente (Blöcke und Partitionen) verwendet.
Ausserdem auch für Dachkonstruktionen und Dachwohnungen.
Diese Stahlträger sind nicht geeignet für Konstruktionen bei denen die Konstruktion mechanische Vibrationen ausgesetzt sind ( Bsp. Zug oder Hängebrücken ).
Die Stahlträger werden nur als Folge einer Ausführungsplanung und in Übereinstimmung mit dem Gesetz 10/1995 über die Qualität in Konstruktionen mit nachträglichen Änderungen und Ergänzungen erstellt und mit den technischen Vorschriften ausgeübt.

2.2. Anerkennungen auf dem Produkt

2.2.1. Die Nutzung Eignung in Bauten
Das Produkt erfüllt die Anforderungen des Gesetzes Nr. 10/1995, geändert durch das Gesetz Nr. 123/2007, hinsichtlich der Qualität in Konstruktionen, in Bezug auf:
Mechanische Festigkeit und Standsicherheit

Die Tragkonstruktionen werden für die Versuchsgruppen der Schwerkraft , Wind, Schnee und Erdbeben nach den spezifischen technischen Vorschriften in Kraft bemessen und überprüft , so dass diese den Anforderungen entspricht.

Die Konstruktionen sind nur mit Schrauben zu befestigen . Das Schweißen und Nieten der Träger zerstört den Korrosionsschutz und ist somit nicht erlaubt.
Brandschutz
Die Stahlträger mit verzinktem Stahlblech, fallen in die Brandschutzklasse.
Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz
Die Konstruktion der Stahlträger enthalten keine Stoffe, die für die Gesundheit der Menschen oder die Umwelt schädlich sein kann. Das Produkt ist nicht giftig oder umweltschädlich, hat keine Emissionen, ist nicht radioaktiv und ist nicht in der Liste der krebsartigen oder potentiell krebshaltigen Schadstoffe enthalten, gemäß der Verordnung des Ministeriums für Gesundheit. 91/2002.
Die Produkte sind recyclingfähig, so daß der Umweltschutz gewährleistet ist.

Lärmschutz
Das Produkt hat keinen Einfluss auf diese Anforderung. Es muss darauf geachtet werden dass wie auch bei konventioneller Bauweise der Schallschutz gegeben ist.

2.2.2 Nachhaltigkeit und Wartung
Wegen dem Korrosionsschutz der bei der Produktion durch Galvanisierung erreicht wird, ist die Nachhaltigkeit der Konstruktionen wesentlich höher als bei herkömmlichen Metallen.
Der Einsatz der Konstruktion in aggressiven Umgebungen von Säuren, die aus Chlor oder Schwefel hergestellt werden, ist nur zulässig wenn das Projekt einen zusätzlichen Korrosionsschutz bietet, die auf die konkrete Situation angepasst wird.

2.2.3. Fertigung und Prozess
Die Herstellung von Metallträgern an der Produktionseinheit wird auf einer automatisierten computergesteuerten Linie produziert.
Die Ausführungsphasen sind:
– das Metallblatt von der Trommel abzuwickeln;
– sobald die Maschine programmiert ist werden die Träger geformt und der Abstand zwischen den Löchern für die Träger der Montage und für die Elektro bzw Heizungsinstallation gestanzt. Position und Größe der Schlitze für die Montage werden erstellt, Stempelprofil und Steifigkeit wird dadurch erhöht.
Die Montage der Träger werden in Bauteilen in der Fabrik oder am Ort der Installation vorgenommen.
Qualitätskontrolle: wird während des gesamten Herstellungsprozesses der Komponentenmaterialien (galvanisiertes Stahlblech) geprüft. Während der Zwischenstufen der Ausführung und für das Endprodukt wird eine einwandfreie Qualität gewährleistet.
Die Werkstoffe werden nach Erhalt geprüft.

Nach der Herstellung wird das fertige Produkt (Größe, Profil, Aussehen, Compliance) überprüft.
Die Firma HDS Liegenschafts GmbH verfügt über ein eigenes Qualitätsmanagementsystem. Das System ist zertifiziert nach ISO 9001: 2008.

2.3 Bedingungen

2.3.1. Konzeption Bedingungen
Die Produkte werden zur Herstellung der Metallkonstruktionen konzipiert.
Träger und Strukturen sind auf die konkreten Bedingungen angepasst.
Für den Entwurf müssen folgende technische Vorschriften beachtet werden:
– CR 0-2005 „Design-Code. Grundlagen der Gestaltung und Einwirkungen auf Tragwerke „;
– SR ENV 1993-1-1: 2004 „Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlkonstruktionen. Teil 1-1: Allgemeine Regeln und Regeln für den Hochbau „;
– SR ENV 1993-1-3: 2004 „Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlkonstruktionen. Teil 1-3: Allgemeine Regeln -Supplementary Regeln für kaltgeformte Bauteile und Bleche. Lang und Flugzeug Produkte „;
– GP 003-1996 „Leitfaden für die Anti-Erdbeben Design des Erdgeschosses mit metallischer Struktur“;
– GP 078-2003 „Leitfaden für Licht mit Metallstruktur“;
– NP 012-1997 „normatives Dokument für das Kalkül der kaltgeformten dünnwandigen Stahlelemente“;
– P 100-1 / 2006 „Erdbeben Design Code. Teil I. Entwurf Bestimmungen für Gebäude „;
– P 118-99 „normatives Dokument für Brandsicherheit von Bauten“.

2.3.2. Herstellungsbedingungen
Die Herstellung der Metallträger wird von der Firma HDS Liegenschafts GmbH erstellt. Der Hersteller übernimmt die Kontrolle der Qualität für den Herstellungsprozess und die endlichen Produkte. Jährlich gibt es eine externe Kontrolle der an einem neutralen, akkreditierten Labor durchgeführt wird.

2.3.3. Lieferbedingungen
Nach Absprache
Die Stahlträger werden in Paketen gebunden mit Kunststoffbändern geliefert.
Der Transport wird mit Fahrzeugen bedeckt, trocken und sauber geliefert.

2.3.4. Bedingungen für die Verlegung
Nach der Verlegung der Stahlträger werden die Bestimmungen des technischen Entwurfs der Ausführung beobachtet.
Die Montage der Bauelemente und der Stahlträger erfolgt durch den Montageplan durch ein befugtes Fachpersonal.
Das Trägersystem ist mit Schrauben verbunden

Close
Go top